Veggiday in Bremen

Frhstckstisch

„Einmal in der Woche ein gutes Werk tun – der »Veggiday« macht es möglich:

Auf Fleisch verzichten tut der Gesundheit gut, es hilft auch der Klimabilanz.

Ein Teil der Herz-Kreislauferkrankungen könnte vermieden werden,

ein Fünftel der Treibhausgasemissionen geht aufs Konto der Viehzucht.

(…) Wenn 550.000 BremerInnen nur 52 Tage im Jahr vegetarisch essen würden,

ersparten sie der Atmosphäre die CO2-Belastung von 40.000 Autos pro Jahr. (…)

Die Bremer wollen den Veggiday in Deutschland populär machen, aber sie

haben ihn nicht erfunden. "Less meat – less heat", das war der Slogan von

Sir Paul McCartney, dem Ex-Beatle und prominenten Vegetarier Großbritanniens,

als er am 3. Dezember vor der Europäischen Kommission in Brüssel reden durfte.

Die EU arbeitet an einer Vorschrift, nach der die CO2-Bilanz jedes Lebensmittels

aufgedruckt werden soll.“

Quelle: www.taz.de

Weitere Infos: www.veggiday.de

Advertisements

Leave a comment

Filed under Uncategorized

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s