Monthly Archives: July 2010

Meine Mutter zu Wasser und zu Lande

Meine_mutter

„Meine Mutter setzte alles auf eine Karte –

und diese Karte war ich.“

Erich Kästner

Das Büchlein ist eine schöne Liebeserklärung

aus Geschichten, Gedichten und Briefen

an Ida Kästner und alle anderen Mamas.

Leave a comment

Filed under Uncategorized

Die Baupiloten

 

 

Leave a comment

Filed under Uncategorized

Wenn ich mir was wünschen dürfte… I

Image001

„Frida Kahlos Kleiderschrank musste nach ihrem Tod auf Anordung von Diego Rivera

[ihrem Mann, L.K.] 50 Jahre verschlossen bleiben, der Kleiderschrank und das Bad.

 

2004 hat man beides geöffnet, hat vorsichtig gesichtet, restauriert, fotografiert, und nun

gibt es einen Bildband. (…) Sachkundige Aufsätze erklären (…) woher die Strickereien,

die Tücher stammen, was die Muster bedeuten, wo die Röcke gewebt wurden,

welche Traditionen hier fortgeführt und mit anderen Dingen wie gemixt wurden. (…)

 

Wenn wir das Buch aufschlagen, sehen wir zunächst auch die Ansammlung grässlicher

orthopädischer Geräte, Krücken, Korsetts, Apparate bis hin zur Prothese für den rechten

Fuß in Fridas Badezimmer. Aber selbst diese Prothese ist schon mit einem himbeerfarbenen

bestickten Stiefelchen verziert, an dem kleine Glöckchen hängen.Und dann öffnet sich die

Tür zum Schlaraffenland der seidenen Röcke, Fransenschals, bedruckten Überwürfe,

gestickten Boleros, der tiefroten, kobaltblauen, giftgrünen Stoffe, der schneeweißen

Spitzenkleider und bauschigen federleichten Unterröcke, ein Feuerwerk an Eleganz,

Sinnlichkeit, Lebenslust und ein Spaziergang durch ganze zum Teil versunkene Kulturen.“

 

Elke Heidenreich in: „Frida und ich“, Brigitte 11/2010 

Leave a comment

Filed under Uncategorized

BÜ.F.F.E.L – mit ironischen Plakaten gegen die Gentrifizierung Münchens

Grtnerplatz

Die Plakate des „Bürgerforums für ein leises (Stadtviertel)“

lassen sich unter http://bueffelmuenchen.wordpress.com/

ausdrucken und dann im Viertel aushängen…

Leave a comment

Filed under Uncategorized

solo legno e luce

FragmentwpencilFragmentlight2Fragmentlights1

Leave a comment

Filed under Uncategorized

Sie werden überwacht

Berwacht

München – Westend, Juli 2010 

 

Leave a comment

Filed under Uncategorized

Heimlich zur Nacht

Ich habe dich gewählt
Unter allen Sternen.

Und ich bin wach – eine lauschende Blume
Im summenden Laub.

Unsere Lippen wollen Honig bereiten,
Unsere schimmernden Nächte sind aufgeblüht.

An den seeligen Glanz deines Leibes
zündet mein Herz seine Himmel an –

Alle meine Träume hängen an deinem Golde,
Ich habe dich gewählt unter allen Sternen.

Else Lasker – Schüler (1869 – 1945)

Leave a comment

Filed under Uncategorized